• banner-democracy.jpg
  • abstimmung.jpg
  • demo.jpg
  • fernsehen.jpg
  • rede.jpg
  • rede-2.jpg
  • brandenburgertor.jpg
  • nelsonmandela.jpg
  • 9-11.jpg
  • demo-2.jpg
  • banner-02.jpg

Brexit, Trump, AFD, Front National - sind wir machtlos gegen den Populismus?

Öffentlicher Vortrag von Daniel Cohn-Bendit, Publizist und Co-Vorsitzender der Fraktion der Grünen/Freie Europäische Allianz im Europäischen Parlament. Donnerstag, 30. März 2017, 18:15 Uhr, an der Universität Zürich, Rämistr. 71, Aula KOL G-201.
Brexit, Trump, AFD, Front National - sind wir machtlos gegen den Populismus?

Daniel Cohn-Bendit

Flyer

Der Publizist und Politiker Daniel Cohn-Bendit war 1968 Führer und Sprecher der Pariser Studentenrevolte. Nachdem er von der französischen Regierung des Landes verwiesen wurde, setzte er seinen politischen Aktivismus in Frankfurt fort, unter anderem in der "Kinderladen"-Bewegung. Gemeinsam mit Joschka Fischer zählte er zur Sponti-Szene, die mit Hausbesetzungen, Strassenkämpfen und Agitation die soziale Revolution erprobte. 1984 trat er der Partei der Grünen bei und gehörte dort zum "Realo"-Flügel. 1999 wurde er wieder in der französischen Politik aktiv und kandidierte als Spitzenkandidat der französischen Grünen. Bei der Europawahl 2004 war er Kandidat der deutschen Grünen, die dann mit 13 Abgeordneten in das Europäische Parlament einzogen. Dort ist er seit 2002 Ko-Vorsitzender der Fraktion der Grünen/Freie Europäische Allianz. Von 1994 bis 2003 war Daniel Cohn-Bendit Moderator der Schweizer Fernsehsendung "Literaturclub."

Der Vortrag von Daniel Cohn-Bendit ist Teil der Veranstaltungsreihe "Globalisierung, Mediatisierung und Populismus: Herausforderungen für die Demokratie im 21. Jahrhundert" zum Abschluss des Forschungsprogrammes NCCR Democracy.

Freier Eintritt, keine Anmeldung erforderlich.

Plan der Universität Zürich, Hauptgebäude

Artikelaktionen
abgelegt unter: